DIY Fuchsknopf

2.10.2013



Vor ewiger Zeit habe ich aus Fimo unter anderem Fuchsknöpfe gemacht. Damals haben schon einige nach einer Anleitung gefragt, die gibt's jetzt! ;)
Leider sind die Bilder abends entstanden und daher ein wenig dunkel.

Welches Material und Werkzeug habe ich verwendet? 

Fimo in rot, weiß und schwarz
Plastik (Ess-) Unterlage
Rasierklinge
Stricknadel

Welche Werkzeuge dir besonders liegen musst du herausfinden. Für die Arbeit mit Fimo kannst du fast alles benutzen! Ausrangierte Zahnbürsten, Schraubverschlüsse, Pinsel, Zahnstocher, etc...

Was muss ich besonders beachten?
Arbeite sauber! Manche Fimofarben färben unglaublich ab. Wenn du nicht gut aufpasst, mit weiß und rot arbeitest, hast du dann bald weniger weiß, dafür mehr rosa. Bei meinem fertigen Knopf kannst du das ganz gut an der Schnauze sehen :)
Das heißt immer gut Finger abwischen/abwaschen und unterschiedliche Stellen deiner Unterlage zum Kneten und Ablegen nutzen. Weiß in einem Eck, rot in einem anderen, usw..
1. Ich knete das Fimo ein wenig, damit es geschmeidig wird, forme daraus eine Kugel und drücke sie auf die Unterlage. Beginne eher dicker, denn je mehr du modellierst umso dünner wird der Knopf.
2. Daraus forme ich etwas Kreuzähnliches.
3. Ich biege die Seiten ein wenig nach unten und teile das obere Teil mit der Stricknadel in zwei Ohren.
4. In die Rundungen unten lege ich zwei weiße Fimostücke, die Wangen darstellen werden.

5. Nun modelliere ich die Stücke so, dass sie mit dem Rest des Kopfes eine Einheit ergeben. 
6. Winzig kleine Mengen von schwarzem Fimo bilden die Augen und die Nase.
7. Mit der Stricknadel piekse ich zwei Löcher in den oberen Teil des Fuchskopfes
8. bei 110°C für 30 Minuten in den Ofen und fertig ist der Knopf!


Waschhinweise laut Hersteller: Wollwaschgang, Waschmittel ohne Bleichmittel, max 30°C und kein Trockner.
Auf jeden Fall solltest du das Kleidungsstück vorher wenden, damit der Knopf dran bleibt. Ein Wäschesack wäre auch eine gute Sicherheitsmaßnahme.

Viel Spaß beim werkeln! :) 

Kommentare:

  1. Kreisch!!!! Sind die genial! Werden nachgemacht!

    AntwortenLöschen
  2. Mega süss sind deine Knöpfe! Vielen Dank für die tolle Anleitung ;o)
    Ganz liebe Grüsse
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  3. allerliebst und eine wunderschöne anleitung.
    ich denke, fuchsknöpfe sind dann bei mir wohl ein muss ... *zwinker*
    liebe grüße °°°u.

    AntwortenLöschen
  4. Wow die fand ich schon immer soooo süß bei dir. Danke für die tolle Anleitung. Liebe Grüße jule

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen soooo toll aus! Morgen hab ich auch ein Fuchs-Post, da hätte so ein schickes Knöpfchen noch gut gepasst. ;-)
    Danke für die Anleitung & liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  6. Super erklärt, sieht gar nicht sooo schwer aus.
    Danke & lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  7. Sehen super aus - danke für die Anleitung - sollte ich auch schaffen ;-)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Wie cool sind die denn!!!! Super! Danke für die Anleitung.
    Liebe Grüße, Jennifer

    AntwortenLöschen
  9. Supersüüüß... wird gemerkt :)
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die Anleitung, vielleicht schaffe ich das ja auch mal. Mit Fimo steh ich ein wenig auf Kriegsfuß.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Super! endlich eine sinnvolle und schöne art fimo zu verwerten.

    AntwortenLöschen
  12. Genial! Danke fuer die tolle Anleitung! Wird bei Gelegenheit mal nachgemacht :-)
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  13. Die Knöpfe sind ja der Hammer! Aber ob ich dabei geduldig genug wäre?! Kommt aber auf jeden Fall auf meine To-Do-Liste. Dankeschön! :-) VLG, Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Beim stöbern im Internet bin ich auf deinen hübschen Blog gestossen. Diese Knöpfe sind ja genial. Gefallen mir sehr gut. Sofort auf meiner To-do-Liste notiert.
    Lg Kleefalter

    AntwortenLöschen
  15. Die Knöpfchen sind sooo toll!! Habe heute direkt mein Fimo ausgepackt und losgelegt.. jetzt muss ich nurnoch warten, bis sie aus dem Ofen kommen... :D

    AntwortenLöschen
  16. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung!! Ich habe mir Ohrstecker daraus gebastelt und die sehen einfach zuckersüß aus! Ich habe deine Anleitung (für den 12.01.) übrigens auch auf meinem Blog verlinkt.
    Liebste Grüße!
    Sew.eryna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...